Media Markt implementiert digitale Einlasskontrolle

Media Markt implementiert digitale Einlasskontrolle

(Quelle: Xplace/Youtube)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Mai 2020 - Media Markt will seine 26 Märkte bis Ende kommender Woche mit einem digitalen Einlasssystem ausrüsten, um so die Behördenvorgaben umzusetzen.
Media Markt hat sich für eine digitale Einlassmanagementlösung entschieden, die bis Ende Mai in allen 26 Märkten der Schweiz implementiert werden soll. Mit dem automatisierten System, das von Hersteller Xplace stammt, will Media Markt die Behördenvorgaben rund um die Coronapandemie zuverlässig umzusetzen und gleichzeitig die Marktmitarbeiter entlasten.

Die Lösung setzt auf KI-gesteuerte Sensortechnik, mit deren Hilfe die Anzahl der Personen in Echtzeit erfasst wird, die den Markt betreten und verlassen. Auf dieser Grundlage zeigt ein Display am Markteingang an, wie viele Kunden den Markt noch betreten dürfen und steuert die Zutrittserlaubnis mit farblichen Anzeigen nach dem Ampelprinzip. Dabei werden die Kunden auch auf den im Markt einzuhaltenden Mindestabstand hingewiesen. Zusätzlich sollen akustische Signale die Aufmerksamkeit und die Wahrnehmung der Displayhinweise erhöhen.

Erste Tests hätten gezeigt, dass Kunden die Transparenz zur Personenanzahl im Markt durch ein Display am Eingang begrüssen, schriebt das Unternehmen. "Auch wird dadurch mehr Verständnis für etwaige Wartezeiten geschaffen." Und nicht zuletzt können die Sensoren und die Displays für die digitale Kundeninformation und unterschiedliche weitere Analysen auch nach der aktuellen Pandemiesituation getrennt voneinander weiter eingesetzt werden.

Untenstehendes Video zeigt die Funktionsweise des Systems.