Equinix steigert Umsatz um 7 Prozent

Equinix steigert Umsatz um 7 Prozent

(Quelle: Equinix)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. Mai 2020 - Equinix hat im ersten Quartal 7 Prozent mehr eingenommen als im Vorjahresquartal. Insbesondere im EMEA-Raum konnte der Rechenzentrumsbetreiber zulegen.
Rechenzentrumsbetreiber Equinix hat die Geschäftszahlen fürs erste Quartal bekanntgegeben und vermag damit die Erwartungen nicht in jeder Hinsicht zu erfüllen. Der zwischen Januar und März ausgewiesene Umsatz belief sich auf 1,44 Milliarden Dollar. Damit übertraf man zwar das Vorjahresergebnis um fast 7 Prozent, doch hatten sich Marktbeobachter im Schnitt 1,45 Milliarden erhofft. Hingegen kam der Nettogewinn von 119 Millionen Dollar oder 6,21 Dollar pro Aktie ohne Sonderposten über den Erwartungen der Analysten zu liegen, die im Schnitt von 5,98 Dollar ausgingen.

Besonders gut entwickelten sich die Equinix-Umsätze im EMEA-Raum, wo die Einnahmen im Vorjahresvergleich um über 10 Prozent auf knapp 480 Millionen Dollar anstiegen. Demgegenüber betrug das Wachstum in den USA oder im asiatisch-pazifischen Raum lediglich 1,7 respektive 6,9 Prozent.