Apple kündigt iPhone SE für 449 Franken an

Apple kündigt iPhone SE für 449 Franken an

(Quelle: Apple)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. April 2020 - Apple hat eine schon länger erwartete und überholte Version des iPhone SE vorgestellt. Das billigste aktuelle iPhone kann ab dem 17. April vorbestellt werden, soll am 24. April erscheinen und kostet 449 Franken.
Apple hat nun offiziell das neue iPhone SE angekündigt, eine kostengünstigere Alternative für iOS-Nutzer, das für 449 Franken für eine Version mit 64 GB Speicherplatz zu haben ist. Es besitzt das gleiche Design und Aussehen wie das iPhone 8, hat ein 4,7-Zoll-Display und eine Home-Taste mit Touch-ID. Erhältlich ist es in den Farben Schwarz, Weiss (jedoch mit schwarzer Front) und Rot.

Ab Freitag, dem 17. April, kann es auch hierzulande vorbestellt werden, verfügbar sein soll es dann am 24. April. Ausser der Einsteigerversion wird ein Modell mit 128 GB für 519 Franken und ein Modell mit 256 GB für 639 Franken angeboten. Wie andere iPhones wird es mit einem Gratisjahr Apple TV Plus geliefert.
Das iPhone SE basiert im Wesentlichen auf einem iPhone 8 mit einer besseren Kamera und einem besseren Prozessor – sowie einem niedrigeren Preis. Obwohl es sich um ein relativ altes Design handelt, verfügt das neue iPhone SE über den A13-Bionic-Chip von Apple, der auch in den neuesten iPhone-11- und 11-Pro-Modellen vorhanden ist.

Der Prozessor verpasst dem neuen iPhone SE auch einige neue Kamerafunktionen. Auf der Rückseite befindet sich ein einzelnes 12-Megapixel-Kameraobjektiv (zusammen mit einem Blitz). Apple nutzt nach eigenen Angaben die Komponenten des A13 Bionic, um seine Smart-HDR-Fotografie zu verbessern, bei der mehrere Aufnahmen zu einem einzigen Foto kombiniert werden, um die Beleuchtung und die Detailgenauigkeit zu verbessern. Die Frontkamera löst derweil mit 7 Megapixel auf. Zudem lässt sich mit dem Smartphone Video in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Ebenfalls neu unterstützt es WiFi 6, Gigabit LTE und Dual-SIMs (die zweite ist jedoch eine eSIM).