Shops von UPC bleiben offen

Shops von UPC bleiben offen

(Quelle: Mobilezone)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. März 2020 - Telekommunikationsanbieter UPC lässt verlauten, dass die eigenen Shops in der Schweiz trotz Coronavirus-Pandemie offen bleiben. Dies mit der Begründung, einwandfreie Konnektivität sei für die Menschen in dieser Zeit essenziell.
UPC wird seine Shops trotz des sich verbreitenden Coronavirus nicht schliessen. Konnektivität sei in Krisenzeiten erst recht essenziell, so der Telekommunikationsanbieter in einer Mitteilung, und ausserdem stelle für viele Menschen die Beratung, Produktbestellung oder Abschliessung eines Vertrags via Telefon oder Chat ein Hindernis dar. In den Shops biete man deshalb Beratung an und die Kunden könnten benötigte Geräte wie Modem oder TV-Box sofort abholen. Die Shops seien auch so aufgestellt, dass ein defektes Gerät im Notfall sofort ausgetauscht werden könne.

Die Sicherheitsrichtlinien und Hygienemassnahmen des Bundes respektive des Bundesamtes für Gesundheit würden auch für die Shops gelten, betont UPC. So dürften nur 1 bis 2 Personen einen Shop betreten und müssten den Abstand von mindestens 2 Metern zu allen Personen einhalten. Die Mitarbeitenden würden jeweils alle Geräte und Flächen, mit denen die Kunden in Kontakt waren, nach jedem Besuch desinfizieren, um die Sicherheit aller Mitarbeitenden und Kunden zu gewährleisten.