Quickline verzeichnet solides Jahresergebnis

Quickline verzeichnet solides Jahresergebnis

(Quelle: Quickline)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. März 2020 - Quickline kann erneut ein solides Ergebnis ausweisen. Der Umsatz des Quickline-Verbundes erhöht sich leicht um 0,6 Prozent auf 268 Millionen Franken. Der Umsatz der Holding bewegt sich auf Vorjahresniveau (108 Millionen Franken).
Der Umsatz des Quickline-Verbundes hat sich im Vergleich zum Vorjahr leicht erhöht, und zwar um 0,6 Prozent auf 268 Millionen Franken. Der Umsatz der Quickline-Holding blieb mit 108 Millionen Franken derweil in etwa auf Vorjahresniveau. Wie bereits im Vorjahr wächst Quickline in der Mobiltelefonie markant (+32.4%).

Trotz anhaltend hohem Wettbewerbs- und Preisdruck im Telekommunikations-Markt konnte Quickline erneut weitere Marktanteile in der Telefonie gewinnen. Insgesamt wächst der Bereich mit Festnetz- und Mobiltelefonie gegenüber dem Vorjahr um 5,5 Prozent auf über 170'000 Kundinnen und Kunden. Der Zuwachs resultiert laut dem Unternehmen hauptsächlich aus der Mobiltelefonie-Sparte, die um 32,4 Prozent zulegte.

"Die Entwicklung hin zu drahtlosem Daten- und Informationsaustausch geht weiter, der Netzzugang erfolgt zunehmend über mobile Geräte. Im Mobile-Bereich sind wir erneut gewachsen. Das zeigt, dass wir dem Trend in Richtung vermehrtem wireless access gerecht werden und mit unserem attraktiven Produktportfolio gut aufgestellt sind", kommentiert Frédéric Goetschmann, CEO Quickline, den Jahresabschluss.

Im Gegensatz zum Wachstum in der Mobiltelefonie war die traditionelle Festnetztelefonie mit minus 4,0 Prozent weiter rückläufig. Die Basis der Internet-Kunden blieb mit einem leichten Minus von 0,9 Prozent praktisch stabil. Die Zahl der TV-Kunden insgesamt ging um 2,9 Prozent zurück. Allerdings verlaufe die Entwicklung mit dem neuen Quickline TV erfreulich.