Roland Stritt ist EMEA-Channelchef bei Sentinelone

Roland Stritt ist EMEA-Channelchef bei Sentinelone

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. März 2020 - Mit der Ernennung von Roland Stritt zum Senior Director EMEA Channel baut Sentinelone das europäische Führungsteam aus und plant, den Channel in der EMEA-Region weiter voranzutreiben.
Roland Stritt ist EMEA-Channelchef bei Sentinelone
Roland Stritt, Senior Director EMEA Channel, Sentinelone (Quelle: Sentinelone)
Der Endpoint-Security-Anbieter Sentinelone hat Roland Stritt zum Senior Director für den EMEA-Channel ernannt. In dieser Funktion soll er den Ausbau des Channels in der EMEA-Region vorantreiben und "der wachsenden Community aus engagierten Partnern von Sentinelone ein deutliches Wachstum und einen Mehrwert bieten". Der Schritt erfolge im Zug einer Reihe positiver Entwicklungen für das Unternehmen, heisst es in der Mitteilung. Dazu gehörten etwa eine Serie-E-Finanzierung von 200 Millionen US-Dollar, die Ernennung von Daniel Kollberg zum Vice President EMEA und die kürzlich lancierte XDR-Plattform Singularity.

Roland Stritt hat zwei Jahrzehnte Erfahrung bei Cybersecurity- und Infrastrukturanbietern. Vor seiner Berufung zu Sentinelone war er in einer vergleichbaren Funktion dreieinhalb Jahre lang als Director EMEA Channels für Rubrik tätig, davor hat er während fünf Jahren in verschiedenen Positionen für Palo Alto Networks gearbeitet. Stritt verfügt über einen MBA der Universität Nürtingen-Geislingen.

Zu seinem neuen Posten meint Stritt: "Das Umsatzwachstum von Sentinelone im Jahr 2019 und aktuell 2020 ist bemerkenswert, insbesondere in der EMEA-Region. Und der Zeitpunkt ist richtig, um ein erneuertes Partnerprogramm einzuführen, das die Kompetenz und das Engagement bestehender und neuer Partner anerkennt und ihnen die volle Unterstützung gibt, die sie für ihren Erfolg benötigen."