Studerus wird Avast-Disti

Studerus wird Avast-Disti

(Quelle: Studerus)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. März 2020 - Studerus erweitert sein Portfolio im Security-Bereich um die Produkte von Avast. Anbieten will man vor allem die Business-Antiviren-Produkte sowie die Plattform Cloudcare.
Studerus vertreib ab sofort die Business-Produkte von Security-Hersteller Avast – allen voran Antivirus-Produkte sowie die Plattform Cloudcare (Bild) mit zusätzlichem Patch-Management. Mit den Lösungen von Avast Business wolle man die Marktstellung im Bereiche Internet-Security für kleinere Unternehmen ausbauen, erklärt der VAD zur Erweiterung des Portfolios. Im Segment Internet-Security habe man mit den Firewalls von Zyxel kontinuierlich wachsen und bei kleineren Unternehmen eine führende Marktstellung einnehmen können, erklärt Studerus. "Die langjährige Erfahrung in Kundenprojekten und die technische Kompetenz waren ausschlaggebend, nun auch das ergänzende Puzzlestück – die Software – ins Sortiment aufzunehmen und damit künftig alles aus einer Hand anzubieten." Die Kooperation mit Avast betrachte man als logischen Schritt, um weiterhin ein kompetenter Partner im Bereich Internet-Security zu sein.

Rund um Avast-Produkte will Studerus den Fachhändlern auch technische Schulungen, Marketing-Dienstleistungen und eine kompetente Beratung anbieten. Marko Markovic, Avast-Verantwortlicher bei Studerus, erklärt zum neuen Brand: "Mit Avast Business wollen wir unseren Händlern keine herkömmliche Endpoint-Lösung anbieten. Vielmehr verfolgen wir den Ansatz von Managed Security. Endpoint, Patch-Management und Netzwerk-Security – alles zentral und aus einer Konsole."