Online-Gaming auf Milliardenkurs

Online-Gaming auf Milliardenkurs

(Quelle: unsplash.com)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Februar 2020 - Schon heute spielen über 877 Millionen Gamer online, und bis 2024 sollen es mehr als eine Milliarde sein. Mit einem Nutzertanteil von 40 Prozent ist China der grösste Online-Gaming-Markt.
Online-Gaming, bereits heute der zweitgrösste Umsatztreiber der Gaming-Industrie, ist rasant auf dem Vormarsch. Aktuell liegt die Zahl der Online-Gamer laut Daten von "Leagueofbetting.com" bei 877,3 Millionen. Spätestens 2024 soll die Milliardengrenze gesprengt werden. Jedes Jahr kommen 50 Millionen Gamer hinzu. Unter Online-Games versteht der Blog kostenlose und kostenpflichtige Multiplayer-Games im Internet sowie Social-Gaming direkt im Browser oder via App. Darunter fallen zum Beispiel Fortnite und World of Warcraft. Der Gesamtumsatz mit Online-Games soll 2020 demnach 17,1 Milliarden US-Dollar erreichen.

Die Daten geben auch Auskunft über die Herkunft. So stammen 40 Prozent der der Online-Spieler, nämlich 324,5 Millionen, aus China – auch wenn die chinesische Regierung kürzlich für Minderjährige eine Gaming-Sperre von 22 bis 8 Uhr und ein Wochenmaximum von 90 Minuten verordnet hat. Der zweitgrösste Markt sind mit rund 65 Millionen Nutzern die USA, gefolgt von Japan, Südkorea und Grossbritannien. Die Statistik zeigt darüber hinaus, dass es sich bei 37 Prozent der Online-Gamer um Millennials im Alter zwischen 24 und 35 handelt, davon rund 60 Prozent Männer mit mittleren und höheren Einkommen.