Nexphone will Mobiltelefonie für Channel-Partner ermöglichen

Nexphone will Mobiltelefonie für Channel-Partner ermöglichen

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Februar 2020 - Guido Honegger (Bild) will mit Nexphone den Mobiltelefonie-Markt so aufmischen, wir er dies eins mit Green im Breitband-Geschäft getan hat.
Nexphone will Mobiltelefonie für Channel-Partner ermöglichen
(Quelle: Nexphone)
Telefonie-Spezialist Nexphone ist aktuell daran, ein Mobiltelefonie-Angebot umzusetzen, dass spätestens ab dem vierten Quartal 2020 via Channel vertrieben werden soll. Hinter dem Unternehmen stecken Matthias Oswald (Iway), Robert Signer und Guido Honegger (ehemals Green.ch) – letzterer als Verwaltungsratspräsident. Er erklärt gegenüber "Swiss IT Reseller", dass man mit dem Mobile-Angebot – für das man das Netz eines der drei grossen Carrier nutze, wobei er den Namen noch nicht nennen können – das angestammte VoIP-Geschäft ergänzen wolle. Dabei will Nexphone wie bei seinen bisherigen Produkten das Mobile-Angebot nicht selbst verkaufen, sondern es den Partner anbieten, die ihren Endkunden Mobiltelefonie offerieren wollen. Jeder Partner soll die Möglichkeit haben, das Angebot nach dem Baukastenprinzip für jeden seiner Endkunden individuell zusammenzustellen. Ebenfalls stellt Honegger Flexibilität ei den Leistungen in Aussicht, die der Partner via Nexphone beziehen kann.

Wie diese Flexibilität ausschauen soll, und welche Ziele Nexphone mit der Erweiterung des Angebots um Mobile-Dienste verfolgt, lesen Abonnenten in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Reseller". Zudem kann die Story auch online gelesen werden.