Crealogix etabliert Vertriebsdoppelspitze

Crealogix etabliert Vertriebsdoppelspitze

(Quelle: Crealogix)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. Januar 2020 - Mit der Ernennung von Daniel Weckmann (links im Bild) zum Vertriebsleiter Retail-Banking und der Beförderung von Stéphane Martignoni (rechts im Bild) zum Head of Indirect Sales and Partner Management will Crealogix das SaaS-Geschäft und das Partnerökosystem ausbauen.
Beim IT-Dienstleister Crealogix zeichnet neu Daniel Weckmann (links im Bild) für die Leitung des Retail-Banken-Geschäfts verantwortlich. In seiner neuen Position soll er das Retail-Banking-Segment vom herkömmlichen Lizenz- ins zeitgemässe Miet-Modell und Software-as-a-Service-Geschäft überführen. Weckmann verfügt über mehr als 20 Jahre Marketing- und Vertriebserfahrung bei Softwarehäusern und im Fintech-Bereich. Vor seinem Einstieg bei Crealogix war er beim Banking-Softwarehersteller Temenos als Key Account Manager für Zentraleuropa tätig. Frühere Stationen betrafen Vertriebs- und Marketingpositionen bei SAP, Avaloq oder Finnova.

Wie Crealogix weiter mitteilt, wurde ferner Stéphane Martignoni (rechts im Bild) zum Head of Indirect Sales and Partner Management befördert, nachdem er die Neuausrichtung von Crealogix in der Rolle eines Head of Sales Retail Banking massgeblich geprägt hat. In seiner neuen Funktion soll er die Reichweite des Partnernetzwerks vergrössern und Crealogix als Enabler für Digital-Banking-Engagement-Plattformen positionieren.

"Die Vertriebsdoppelspitze in der Schweiz aus Stéphane Martignoni und Daniel Weckmann leitet einen weiteren Transformationsschritt ein. Mit ihr setzen wir die Themen flexible Bezugsmodelle, Partnervertrieb und plattformbasierte Ökosysteme ganz oben auf die Agenda. Ich freue mich, zwei umsetzungsstarke und kundenorientierte Profis an Bord zu wissen, die das Geschäft in der Schweiz weiterentwickeln werden", freut sich Crealogix-CEO Oliver Weber über die Ernennungen.