Adobe kauft Oculus Medium

Adobe kauft Oculus Medium

(Quelle: Oculus)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Dezember 2019 - Das VR-Gestaltungs-Tool Oculus Medium wird an den Software-Hersteller Adobe verkauft. Adobe will mehr Features entwickeln, für bestehende Oculus-User soll sich vorläufig nichts ändern.
Der amerikanische Software-Hersteller Adobe kauft Oculus Medium, ein Sculpting Tool für 3D-Sculpting in VR (Virtual Reality). Facebook veröffentlichte Oculus Medium 2016 als immersives Sculpting-Werkzeug. Erklärtes Ziel war es, kein Spiel, sondern ein echtes Werkzeug für Künstler zu entwickeln. Mit dem Schritt, das Produkt an Adobe zu verkaufen, geht dieser Vorsatz nun in eine zweite Runde, wie dem Blogeintrag von Oculus zu entnehmen ist. Als Spezialist für spezialisierte Software für die visuelle Gestaltung scheint Adobe das geeignete Unternehmen zu sein, Oculus Medium weiter zu entwickeln.

Weiter, so Oculus, sei dies ein wichtiger Schritt für das "Erwachsenwerden" von VR als produktives Werkzeug für visuelle Gestaltung ausserhalb des Gaming-Bereiches. Für bestehende Benutzer von Oculus Medium soll sich derweil nichts ändern, Adobe will vorläufig weiter am Feature-Katalog arbeiten.