Amazon entwickelt neuen ARM Chip für das Cloud-Geschäft

Amazon entwickelt neuen ARM Chip für das Cloud-Geschäft

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. Dezember 2019 - Amazon ist seit einiger Zeit eines der führenden Unternehmen im Cloud-Geschäft. Das Unternehmen sucht nun nach neuen Wegen, um das Geschäft weiter auszubauen und bereitet angeblich seinen zweiten ARM-Chip für Cloud-Server vor.
Amazon entwickelt neuen ARM Chip für das Cloud-Geschäft
(Quelle: SITM)
Amazon Web Services soll daran arbeiten, einen zweiten ARM-Chip für Rechenzentrumsoperationen zu entwickeln, so "Reuters". Die Cloud Computing-Einheit von Amazon hat den ARM-basierten Prozessor entwickelt, der, wie "Reuters" erwähnt, 20 Prozent schneller sein soll als die erste Generation (Graviton), der als kostengünstige Option entwickelt wurde.

Noch gibt es keine keine offizielle Ankündigung über den Chip von AWS oder Amazon selbst, aber es wird erwartet, dass er die Neoverse N1-Technologie von ARM zum Einsatz komm und der Chip 32 Kerne besitzt, doppelt so viel wie der Graviton.