Cisco warnt vor rückläufigem Umsatz

Cisco warnt vor rückläufigem Umsatz

(Quelle: Cisco)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. November 2019 - Cisco hat die Zahlen fürs erste Quartal das laufenden Geschäftsjahres vorgelegt und dabei ein leichtes Umsatz-Plus vermeldet. Gleichzeitig wurde eine Umsatzwarnung fürs laufende Quartal ausgesprochen.
Netzwerkgigant Cisco hat die Zahlen fürs erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2020 präsentiert. Dabei kann das Unternehmen einen Umsatz von 13,16 Milliarden Dollar vermelden, ein Plus von 1 Prozent gegenüber Vorjahr. Der Umsatz mit Produkten sank ganz leicht auf 9,88 Milliarden, derjenige mit Service steig um rund 100 Millionen auf 3,28 Milliarden. Demgegenüber sank der Gewinn von Cisco in den ersten drei Monaten von 3,55 Milliarden vor Jahresfrist auf 2,92 Milliarden – ein Minus von 18 Prozent.

Für mehr Aufsehen sorgt allerdings die Warnung Ciscos bezüglich Umsatz im zweiten Quartal. Hier rechnet das US-Unternehmen mit einem Rückgang zwischen 3 bis 5 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr, während auf Analystenseite noch mit einem Plus von gegen drei Prozent gerechnet wurde. In einer Mitteilung macht Cisco das "herausfordernde makroökonomischen Umfeld" für die skeptischen Prognosen verantwortlich. Die Aktie gab nachbörslich um rund 5 Prozent nach.