Smart, smarter, Smart Energy Party

Smart, smarter, Smart Energy Party

(Quelle: Markus Senn passion for pictures)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Oktober 2019 - Mit Christa Rigozzi, Moderatorin, Kurt Lüscher, Initiant Smart Energy Party, Monika Mischnig, Körperspracheexpertin, und Kurt Pelda, Investigativjournalist, wartete die Smart Energy Party auch in diesem Jahr wieder mit einem hochkarätigen Ensemble von Referenten auf.
Auch in diesem Jahr fand wieder die Smart Energy Party statt, wie gehabt in der Umweltarena Spreitenbach, wo sich Vertreter der Energie-, Gebäude- und ICT-Branche zum Gedankenaustausch trafen. Kurt Lüscher, Initiant und Organisator des Anlasses, eröffnete den Abend wie gewohnt gut gelaunt und hiess die Gäste aus Politik und Behörden, von Unternehmen und Verbänden, der Wissenschaft und von Medien herzlich willkommen. Speziell begrüssen durfte er die Vertreter und Vertreterinnen des eidgenössischen Parlaments. Neben dem politisch allgegenwärtigen Thema der Versorgungssicherheit wies er auf die zunehmende Konvergenz sowohl innerhalb der Energiebranche als auch mit der Gebäudetechnik und der Mobilität hin, bevor er das Wort der Tagungsmoderatorin übergab. Die smarte Tessinerin Christa Rigozzi leitete charmant wie eh und je durch den Abend.

Dazu gehörten zwei spannende und informative Referate. Die österreichische Psychologin Monika Matschnig führte das Publikum auf unterhaltsame Weise in die Wissenschaft der Körpersprache ein und gab praktische Tipps zum Networking im Allgemeinen und an Anlässen wie der Smart Energy Party im Besonderen. Danach gab es etwas schwerere Kost: Der bekannte Investigativ-Journalist Kurt Pelda, mehrmals als Reporter und Journalist des Jahres ausgezeichnet, referierte unter dem Titel "Leben riskieren für eine gute Sache" in eindrücklicher Weise über seine Tätigkeit und Erfahrungen als Berichterstatter in Kriegsgebieten.
Sodann schritt man zum passenden Nachtessen im Zeichen der Tessiner Sonnenstube. Zum Abschluss gab es eine Première, nämlich einen musikalischen Auftritt: Es spielte und gabarettisierte (kein Druckfehler!) das aus Rundfunk und Fernsehen bekannte Blues Max Trio, worauf dann in der ErneuerBar auf bestehende Bekanntschaften angestossen wurde oder neue Kontakte geknüpft wurden. Und ebenso selbstverständlich wurde in den Agenden bereits der Termin für die nächstjährige Smart Energy Party eingetragen: Donnerstag, 29. Oktober 2020.