F5 und AWS schliessen strategisches Abkommen

F5 und AWS schliessen strategisches Abkommen

(Quelle: F5 Networks)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. Oktober 2019 - F5 Networks hat ein mehrjähriges, weltweites, strategisches Abkommen zur Zusammenarbeit (Strategic Collaboration Agreement, SCA) mit Amazon Web Services (AWS) geschlossen. Damit sollen Kunden ihre bestehenden F5-Lösungen auch für neue Cloud-native Anwendungs-Workloads auf AWS nutzen können.
Eine mehrjährige strategische Vereinbarung zwischen F5 Networks und Amazon Web Services (AWS) soll unter anderem die Möglichkeiten für Unternehmen verbessern, die gesamte Palette von F5 Software-as-a-Service (SaaS) und Cloud-basierten Anwendungsdiensten für Migration, Erstellung, Sicherung und Betrieb ihrer Applikationen auf AWS zu nutzen. Durch das neue Abkommen erhalten Kunden ausserdem ein "einheitliches und skalierbares Betriebsmodell für ihre Anwendungen auf AWS", so F5 weiter. Gleichzeitig sollen sie Innovationen entwickeln, die Migration und Betrieb von Applikationen in der Cloud verbessern. Mit Hilfe von F5-Lösungen liessen sich Anwendungsdienste für AWS-Umgebungen standardisieren, skalieren und optimieren – von Lift-and-Shift über Re-Platforming bis zur vollständigen Entwicklung und Modernisierung von Applikationen.

Im Rahmen der Zusammenarbeit entwickeln F5 und AWS eine Upgrade-Möglichkeit, damit Kunden problemlos die Anwendungsdienste der nächsten Generation von F5 nutzen können. Dazu gehören: F5 Cloud Services, BIG-IP Virtual Edition, Nginx, Silverline und Aspen Mesh.

"Die Möglichkeit, Anwendungen auf AWS über F5-Dienste bereitzustellen und auszuführen, ist eine wichtige Voraussetzung für viele Kunden, die F5 standardisiert für die Bereitstellung und Sicherheit von Applikationen nutzen", so Mike Clayville, Vice President, Worldwide Commercial Sales and Business Development bei Amazon Web Services. "Diese strategische Kooperationsvereinbarung hebt unsere Partnerschaft mit F5 auf ein höheres Niveau. Sie wird ein grosser Gewinn für Kunden sein, die neue Cloud-basierte Anwendungen auf AWS entwickeln und immer mehr geschäftskritische Workloads wie SAP und Windows auf AWS migrieren."