Huawei trotz Sanktionen mit Umsatzzuwachs

Huawei trotz Sanktionen mit Umsatzzuwachs

(Quelle: Huawei)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Oktober 2019 - Dank gut laufendem Smartphone-Geschäft konnte der chinesische Hersteller Huawei den Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um fast 25 Prozent anheben, US-Sanktionen hin oder her.
Der chinesische Technologiekonzern Huawei vermochte in den vergangenen Monaten trotz den US-Handelssanktionen den Umsatz markant zu steigern. Wie das Management in einer Mitteilung verlauten lässt, konnten die Einnahmen in den ersten neun Monaten des Jahres auf gut 85 Milliarden Dollar gesteigert werden, was im Vorjahresvergleich einem Zuwachs von fast 25 Prozent entspricht. Allein im jüngsten dritten Quartal konnte ein Wachstum von 27 Prozent auf 23,3 Milliarden Dollar erzielt werden.

Als Grund für den erfolgreichen Geschäftsverlauf führt die Konzernspitze das gut laufende Smartphone-Business ins Feld. Von Januar bis September verkaufte Huawei 185 Millionen Geräte, fast 30 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Weiter heisst es, auch das Geschäft mit 5G-Technologie habe Fahrt aufgenommen und man habe bis anhin über 60 Verträge mit globalen Carriern abschliessen und über 400'000 5G-Antennen ausliefern können. Umsatzzahlen werden hier allerdings keine genannt.