Peter Pfister verkauft Bithawk ans Management

Peter Pfister verkauft Bithawk ans Management

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Oktober 2019 - Im Sinn einer nachhaltigen Nachfolgeregelung hat der bisherige Bithawk-Inhaber Peter Pfister die Firma an die aktuelle Geschäftsleitung verkauft.
Peter Pfister verkauft Bithawk ans Management
(Quelle: Bithawk)
Management-Buyout beim Surseer IT-Dienstleister Bithawk, vormals bekannt als Bison IT Services: Der bisherige Eigner Peter Pfister hat die Firma laut einer Meldung der "Luzerner Zeitung" per Ende September an die Geschäftsleitung verkauft. Die neuen Besitzer sind Oliver Schalch (CEO), Sven Jost (COO), Christian Nguyen (CFO) und Terrence Schweizer (CDO). Sie besitzen zusammen hundert Prozent der Aktien. Der Management-Buyout soll laut einem Firmensprecher eine nachhaltige Nachfolgeregelung gewährleisten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der 62-jährige Peter Pfister ist laut dem Zeitungsartikel eine bekannte Figur. So sei er Mitgründer der Airline Helvetic Airways und habe den Softwarehersteller Simultan gegründet. Bison IT Services hat er vor neuneinhalb Jahren erworben. Das Unternehmen, das seit Anfang 2019 Bithawk heisst, blickt auf eine turbulente Geschichte rund um eine Massenkündigung bei Comparex und die Auslagerung der IT-Dienstleistungen von der Fenaco-Tochter Bison in die neue Firma Bison IT Services zurück. Noch heute sind in diesem Dunstkreis Rechtsverfahren am Laufen, in die unter anderem auch der aktuelle CEO Schalch verwickelt ist.