Professioneller 3D-Drucker-Markt wächst im zweistelligen Prozentbereich

Professioneller 3D-Drucker-Markt wächst im zweistelligen Prozentbereich

(Quelle: HP)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Oktober 2019 - Der weltweite Markt für 3D-Drucker zeigt anhaltendes Wachstum. Für das Jahr 2019 gehen Analysten von Context davon aus, dass vor allem das Segment für Geräte für den professionellen Einsatz zulegen wird, während weniger Geräte für Privatanwender verkauft werden.
Der Markt für 3D-Drucker wächst auch in der zweiten Jahreshälfte 2019. Laut einer Studie von Context werden weltweit mehr entsprechende Geräte für den professionellen Bereich verkauft, während die Nachfrage nach 3D-Drucker für den Privatanwender nachgelassen hat. So wachsen die drei Segmente Industrial, Design und Professional laut den Analysten von Context um jeweils 14, 13 und 15 Prozent. Im Privatanwender-Bereich, in dem 3D-Drucker mit einem Verkaufspreis bis 2500 Dollar erfasst werden, sanken die Verkäufe im zweiten Quartal jedoch um rund 10 Prozent. Auch zeigt sich in diesem Segment kaum Wachstum, weshalb davon auszugehen ist, dass sich die Verkäufe für das gesamte Jahr in etwa auf dem Niveau des Vorjahres einpendeln werden.

Die Segmente für professionelle und industrielle 3D-Drucker wuchsen am stärksten. Im Jahresvergleich stiegen die Verkäufe im Bereich der professionellen Geräte um 8 Prozent, während die Umsätze gar um 37 Prozent anstiegen. Im Segment Design sei das Wachstum von rund 11 Prozent in den letzten 12 Monaten vor allem darauf zurückzuführen, dass HP neu Geräte dieser Klasse anbiete, so Context.