Apple erhöht iPhone-11-Produktion

Apple erhöht iPhone-11-Produktion

(Quelle: Apple)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Oktober 2019 - Apple gibt sich zuversichtlich, was den Verkaufserfolg der jüngsten iPhone-Generation betrifft, und hat den Produktionsauftrag für das iPhone 11 um 8 Millionen Geräte angehoben.
Apple-CEO Tim Cook gibt sich optimistisch, was die Verkäufe der jüngsten iPhone-Generation betrifft. Gegenüber der französischen Zeitung "Les Echos" gab er zu Protokoll, er rechne mit einem neuen Wachstumszyklus für Smartphones. Was die Verkäufe der verschiedenen iPhone-Modelle anbelangt, sei er nicht in Sorge.

Entsprechend Cooks Erwartungen hat Apple angesichts höher als erwartet ausgefallener Bestelleingänge den Produktionsauftrag für das neue iPhone 11 angehoben. Wie "Nikkei Asian Review" meldet, hat Apple die Zulieferer beauftragt, die Produktion des iPhone 11 um 8 Millionen Geräte aufzustocken, was rund 10 Prozent entspricht. Das ursprüngliche Bestellvolumen sei recht konservativ ausgefallen und habe unter jenem für das letztjährige Modell gelegen, wird ein Quelle zitiert.

Die hohen iPhone-Bestellungen würden allerdings lediglich das günstigste Modell iPhone 11 sowie das Pro-Modell betreffen. Entsprechend habe Apple die Produktionsbestellungen für das hochwertigere Modell iPhone 11 Pro Max geringfügig reduziert, heisst es weiter. Seitens der Zulieferer gibt man sich dennoch vorsichtig und befürchtet, dass sich die höheren Bestellungen nicht als nachhaltig erweisen werden.