Docdok.health partnert mit israelischem Top-Spital

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. September 2019 - Das Health-Software-Start-up Docdok.health ist eine Partnerschaft mit dem Innovationszentrum ARC des israelischen Shabe Medical Center eingegangen. Der direkte Zugang zu anonymisierten Patientendaten und die Möglichkeit, die Lösungen in der Praxis zu testen, sollen die Entwicklung der Plattform von Docdok befeuern.
Das 2017 gegründete Basler Start-Up Docdok.health hat eine Partnerschaft mit dem Innovationszentrum ARC (Accelerate Redesign Collaborate) am israelischen Sheba Medical Center geschlossen. Dieses Spital wurde von "Newsweek" 2019 in die weltweite Top-Ten der Krankenhäuser gewählt. Das Innovationszentrum ARC gilt als weltweit renommiertester Accelerator seiner Art und ermöglicht Health-orientierten Softwareentwicklern den Zugang zu Big Data. In diesem Bereich zeichnet sich Sheba speziell aus, da das Krankenhaus seit 2004 strukturierte elektronische Patientenakten führt. Darüber hinaus ermöglicht der Zugang zu diversen klinischen Abteilungen und deren Patienten über ein institutionelles Prüfungskommissionsverfahren eine schnelle Implementierung der Innovationen in einer realen Umgebung.

Yves Nordmann, Mitgründer und Chief Medical Officer von Docdok.health, sagt zur Partnerschaft mit dem ARC Innovation Center: "Diese Kollaboration ist für uns ein grosses Privileg. Sie passt bestens in unsere Strategie, den Fokus auf Partnerschaften mit herausragenden Organisationen und Unternehmen im Gesundheitsmarkt zu richten und auf diesem Weg einen wichtigen Schritt auf unserer Mission zu machen, Lösungen für die personalisierte Gesundheitsversorgung in beschleunigter Art und Weise zu entwickeln."