Palo Alto Networks legt zu, kauft Zingbox

Palo Alto Networks legt zu, kauft Zingbox

(Quelle: Palo Alto Networks)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. September 2019 - Palo Alto Networks kann im vierten Quartal 2019 um 22 Prozent zulegen und übertrifft die Erwartungen. Ausserdem wird die Übernahme von Zingbox verkündet.
Sicherheitsspezialist Palo Alto Networks hat die Zahlen fürs vierte Quartal des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Dabei kann das Unternehmen einen Umsatzzuwachs von 22 Prozent auf 806 Millionen Dollar vermelden. Damit wurden die Erwartungen der Analysten übertroffen, die mit gut 802 Millionen Dollar Umsatz gerechnet hatten. Gleichzeitig muss Palo Alto fürs Q4 einen Verlust von knapp 21 Millionen Dollar hinnehmen, nachdem im Vorjahr noch ein Gewinn von 7 Millionen Dollar erzielt wurde.

Fürs gesamte Geschäftsjahr 2019 meldet Palo Alto Networks einen Umsatz von 2,9 Milliarden Dollar sowie einen Verlust von 82 Millionen Dollar. Im Vorjahr lag der Umsatz bei 2,27 Milliarden, der Verlust betrug 122 Millionen Dollar.

Zusammen mit den Zahlen hat Palo Alto Networks zudem auch die Übernahme von Zingbox angekündigt, einem Spezialisten für IoT-Sicherheit. Das Unternehmen kostet 75 Millionen Dollar, bezahlt wird in bar.