Intel stellt Core-CPUs der zehnten Generation für Laptops und Convertibles vor

Intel stellt Core-CPUs der zehnten Generation für Laptops und Convertibles vor

(Quelle: Intel)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. August 2019 - Intel hat elf neue Core-Prozessoren der zehnten Generation ("Ice Lake") vorgestellt, die für den Einsatz in Thin-and-Light-Mobilrechnern sowie 2-in-1-Geräten konzipiert sind.
Intel hat nicht weniger als elf neue Core-Prozessoren der zehnten Generation vorgestellt. Die CPUs mit Codenamen "Ice Lake" sind für den Einsatz in Thin and Light Laptops sowie 2-in-1-Geräten gedacht. Intel verspricht für die neue CPU-Genration unter anderem die Technologie Deep Learning Boost, die Anwendungen rund um Künstliche Intelligenz optimieren soll. Zudem bringen die Chips Intels neue Iris-Plus-Grafik, die doppelte Grafik-Performance (Intel nennt bis zu 1 Teraflop) verspricht und sich für Gaming mit 1080p sowie 4K-Video-Editing eignen soll. Ausserdem unterstützt die GPU den Displaystandard VESA Adaptive Sync. Daneben soll rund um die neuen Chips auch die Integration ins Board verbessert worden sein, was PC-Herstellern die Möglichkeit für schlankere Designs mit Wi-Fi 6 sowie bis zu vier Thunderbolt-3-Ports (beides standardmässig integriert) bieten soll, so Intel.

Die neuen Chips kommen in Form der U-Series und der nochmals stromsparenderen Y-Series. Die U-Series besteht aus einem Core i3, drei Core i5 und zwei Core i7. Bis auf den i3 mit zwei Cores bieten alle Chips vier Cores und Taktfrequenzen von bis zu 4,1 GHz (Turbo). Die Y-Series besteht aus je zwei Core i3 und i5 und einem Core i7, wobei die Chips im besten Falls nur 9 Watt Strom brauchen und mit bis zu maximal 3,8 GHz (Turbo) getaktet sind.

Rechner, die mit der neuen CPU-Generation ausgestattet sind, werden laut Intel auf die Weihnachtssaison hin erscheinen.