Umsatz von Sony stagniert

Umsatz von Sony stagniert

(Quelle: Sony)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. Juli 2019 - Der japanische Technologieriese verzeichnet für das erste Quartal des Geschäftsjahres einen leichten Umsatzrückgang, konnte den Gewinn jedoch steigern.
Sony hat die Zahlen für das erste Quartal im Geschäftsjahr 2019 bekanntgegeben. Der japanische Technologiekonzern verzeichnet für das abgeschlossene Quartal einen Umsatz von 17,52 Milliarden Dollar, was einem Rückgang von 1 Prozent entspricht. Der Gewinn konnte gleichzeitig um 18 Prozent auf 2,1 Milliarden Dollar gesteigert werden. Beim Umsatz legt der Hersteller besonderes Augenmerk auf die Bereiche Electronics Products & Solutions (EP&S) und Imaging & Sensing Solutions (I&SS). Während ersterer aufgrund von schlechten Absatzzahlen bei TVs, Smartphones und Digitalkameras um 15 Prozent rückläufig war, konnte Sony im Bereich Imaging & Sensing Solutions besonders mit Sensoren für mobile Geräte ordentlich zulegen (+14%). Beim Gewinn konnte Sony besonders von der Unterzeichnung einer Lizenzvereinbarung über Urheberrechte profitieren, was dem Unternehmen zusätzliche Einnahmen über 72,76 Millionen Dollar einspielte.

Für das laufende Jahr rudert Sony mit den Voraussagen etwas zurück, während im April noch ein Jahresumsatz von 81,05 Milliarden Dollar vorausgesagt wurde, korrigierte man nun um 2 Prozent auf voraussichtlich 79’21 Milliarden Dollar Umsatz nach unten.