Swisscom bietet 5G-Roaming in Finnland und Südkorea

Swisscom bietet 5G-Roaming in Finnland und Südkorea

(Quelle: Swisscom)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Juli 2019 - Swisscom hat erste 5G-Roaming-Abkommen abgeschlossen. Kunden des Telekom-Anbieters können in Finnland und in Südkorea auf das 5G-Datennetz zugreifen.
Swisscom will, dass seine Kunden auch im Ausland das neue, schnelle 5G-Mobilfunknetz nutzen können. Dazu hat der Telekom-Anbieter erste Roaming-Vereinbarungen unterzeichnet. Ab dem 17. Juli 2019 können somit Swisscom-Kunden mit einem 5G-fähigen Handy dank einer Partnerschaft mit Elisa in Finnland auf das neue 5G-Datennetz zugreifen. Und noch vor Ende Juli soll dies auch in Südkorea möglich sein, dank einer Vereinbarung mit SK Telecom.

Südkorea ist im 5G-Ausbau weltweit führend mit über 62'000 Antennen und rund 1,64 Millionen aktiven 5G-Nutzern. Finnland führt das Feld in Europa zusammen mit der Schweiz an. "Wir wollen unseren Kundinnen und Kunden das beste Netz bieten – sowohl in der Schweiz wie auch unterwegs im Ausland. Daher sind wir stolz, zu den weltweit ersten Anbietern zu gehören, die 5G im Ausland anbieten können. Wir werden die 5G-Verfügbarkeit im Ausland mit weiteren Partnern kontinuierlich ausbauen", so Dirk Wierzbitzki, Leiter Produkt und Marketing und Mitglied der Konzernleitung bei Swisscom.

Mit den Inone-Mobile-Go-Abos fallen für die Nutzer im EU-Ausland keine weiteren Kosten an, das 5G-Roaming in Finnland ist also mit eingeschlossen.