SAP Schweiz vergibt Innovationspreise im öffentlichen Sektor

SAP Schweiz vergibt Innovationspreise im öffentlichen Sektor

(Quelle: SAP Schweiz)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Juli 2019 - SAP Schweiz hat erneut ausgewählte Kunden, die öffentliche Dienstleistungen erbringen, für ihre Lösungen auf Basis von SAP-Plattformen und -Technologien ausgezeichnet. Am Public Services Forum im Kursaal Bern wurden die drei Gewinner des Innovationspreises gekürt.
Wie jedes Jahr hat SAP Schweiz auch heuer Innovationspreise an Kunden verliehen, die öffentliche Dienstleistungen erbringen. Diese wurden den insgesamt drei Gewinnern 2019 in festlichem Rahmen am Public Services Forum im Kursaal Bern überreicht.

Einen der drei Preise konnte sich die Stadt Zürich für die Digitalisierung auf der Basis von SAP S/4Hana sichern. So habe die Stadt Zürich im Rahmen ihres Strategie-Schwerpunkts "Digitale Stadt" gleich mehrere Projekte gestartet, die auf SAP-Lösungen fundieren. So hat etwa das städtische Informatikzentrum Organisation und Informatik (OIZ) ein neues Kernsystem auf Basis von SAP S 4/Hana aufgebaut.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Kanton Wallis, und zwar für die digitalisierte Steuerverwaltung. Das Projekt wurde bereits 2013 lanciert und 2017 für natürliche, 2019 dann auch für juristische Personen in Betrieb genommen. Im Zentrum steht dabei die Steuerlösung SAP Tax and Revenue Management (TRM) für die öffentliche Hand.

Der dritte Gewinner heisst ETH Zürich, die ihr finanzielles Steuerungsmodul komplett überarbeitet und ergänzt hat. Umgesetzt wurde das neue System ebenfalls auf Basis der Business Suite SAP S/4Hana.