Zibris trennt sich von Tim Suter

Zibris trennt sich von Tim Suter

(Quelle: Zibris)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Juli 2019 - Tim Suter, als Leiter Marketing und Kommunikation erst zu Beginn dieses Jahres in die Geschäftsleitung von Zibris berufen, hat das Unternehmen aufgrund "unterschiedlicher Vorstellungen" verlassen.
Zibris hat sich von Tim Suter getrennt. Suter wurde im Frühling 2018 als Leiter Marketing und Kommunikation an Bord geholt und im Februar 2019 im Rahmen einer GL-Erweiterung auf vier Personen sogar in die Geschäftsleitung berufen. Mariano Isek, Managing Director von Zibris, begründet die Trennung von Suter mit "unterschiedlichen Vorstellungen in den Marketing-Ideen und in der Geschäftsleitung". Gleichzeitig macht er klar, dass man Suter für die Zukunft nur das Beste wünsche. "Tim ist ein cooler und sehr fleissiger Typ und wird immer als Stargast in unserer Rockband willkommen sein", erklärt Isek gegenüber "Swiss IT Reseller".

Bis eine Nachfolge für Tim Suter gefunden ist, werden Mariano Isek und Philipp Steiner, als Head of Sales and Services ebenfalls Mitglied der GL, die Marketingabteilung, die aus drei Personen besteht, führen. "Philipp Steiner versteht und lebt Zibris. Er bringt die Voraussetzungen mit, auch im Marketing die Seele von Zibris einzubringen", sagt Isek, und fügt an: "Das Ziel wird sein, das Marketing als Projektorganisation weiterzuführen. Nach und nach werden die einzelnen Personen in dedizierten Projekten mehr Verantwortung bekommen. So können sich die Mitarbeiter optimal weiterentwickeln."