Eric Tveter tritt als UPC-Verwaltungsrat zurück

Eric Tveter tritt als UPC-Verwaltungsrat zurück

(Quelle: UPC Cablecom)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. Juni 2019 - Nachdem er im September 2018 das Amt des CEO von UPC Schweiz an Severina Pascu abgetreten hat, gibt Eric Tveter nun auch den Posten als Verwaltungsratspräsident ab und verlässt UPC Schweiz ganz.
Der einstige UPC-Schweiz-Chef Eric Tveter gibt nun auch das Amt des Verwaltungsratspräsidenten ab und verlässt das Unternehmen ganz, wie die Finanznachrichtenagentur "AWP" unter Berufung auf die UPC-Muttergesellschaft Liberty Global berichtet. Weiter heisst es, dass Tveter nicht ersetzt werden soll.

Im September 2018 wurde Tveter nach neun Jahren an der Spitze von UPC Schweiz von Severina Pascu als CEO abgelöst ("Swiss IT Reseller" berichtete). Der 59-Jährige Tveter blieb dabei allerdings als Chairman für die Schweiz erhalten. Mit diesem Schritt stelle man die Weichen für den künftigen Erfolg des Unternehmens in der Schweiz, hiess es dazumal in einer Mitteilung.