Advertorial

Die Schweiz zahlt bald mit QR-Code. Sind Sie bereit?

Die Schweiz zahlt bald mit QR-Code. Sind Sie bereit?

(Quelle: Brother (Schweiz) AG)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Juni 2019 - Der Zahlungsverkehr in der Schweiz wird in den nächsten Jahren vereinheitlicht. Dabei werden die unterschiedlichen Zahlungssysteme der Finanzinstitute zusammengeführt, alle bisherigen Verfahren abgelöst und die Einzahlungsscheine durch die QR-Rechnung ersetzt. Brother hat eine Lösung entwickelt, um den neuen Swiss-QR-Code am Drucker zu generieren und auszudrucken.
Die Einzahlungsscheine in Rot und Orange gehören bald schon der Vergangenheit an. Ab dem 30. Juni 2020 kann mit der QR-Rechnung automatisiert bezahlt werden. Die Erneuerung wurde vom Finanzplatz Schweiz initiiert und wird von SIX Interbank Clearing gesteuert. Sie zielt darauf ab, sämtliche Verfahren und physischen Dokumente zu standardisieren, zu digitalisieren und sie aufeinander abzustimmen, so dass der Schweizer Zahlungsverkehr auf den neuen ISO-20022-Standard ausgerichtet wird.

Gewinnbringende Vorteile

Die QR-Rechnung bietet eine grosse Chance für den Finanzplatz Schweiz und alle Nutzer. Einer der grössten Vorteile liegt darin, dass im QR-Code mehr durchgängig verwendbare Informationen enthalten sind. So wird die Abwicklung von Zahlungen für Konsumenten vereinfacht und die Automatisierung bei Rechnungsempfängern erhöht. Zudem kommt der QR-Code dem veränderten Verhalten beim Zahlungsverkehr entgegen, da er auf elektronischen Dokumenten wiedergegeben und mit dem Smartphone eingelesen werden kann. Weiterhin bringt die Erneuerung eine bessere Effizienz, Zeitersparnis und Kontrolle mit sich, da Eingaben von Hand bei der QR-Zahlung entfallen.