Usedsoft mit 48 Prozent mehr Umsatz

Usedsoft mit 48 Prozent mehr Umsatz

(Quelle: Usedsoft)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Mai 2019 - Usedsoft konnte auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 einen weiteren Umsatzsprung verzeichnen. Der Gesamtumsatz stieg dabei um 48 Prozent auf rund 30 Millionen Euro.
Die international tätige Software-Handelsgruppe Usedsoft mit Hauptsitz in der Schweiz verzeichnet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 einen Anstieg der Umsätze um 48 Prozent auf 29,4 Millionen Euro gegenüber dem vorangehenden Jahr. Schwerpunkt des Geschäfts von Usedsoft bilden weiterhin Computer-Programme der Marken Microsoft und Adobe. Wie das Unternehmen in einer Mitteilung verlauten lässt, lasse sich das starke Wachstum im abgelaufenen Geschäftsjahr insbesondere auf drei Faktoren zurückführen: die internationale Expansion, die Ausweitung des Online-Handels und die konsequente Akquise von Neukunden.

"Diese drei Wachstumstreiber stehen auch in den kommenden Jahren im Mittelpunkt unserer Geschäftsstrategie", erklärt Peter Schneider (Bild), Gründer und Geschäftsführer von Usedsoft. "Zugleich achten wir darauf, dass unsere Strukturen schlank bleiben, damit wir bei konjunkturellen Schwankungen schnell und flexibel reagieren können." Weiter betont Schneider, dass der Gebrauchtsoftware-Markt eine enorme Dynamik habe: "Wir bereiten uns deshalb auf weiteres Wachstum vor. Insbesondere haben wir unsere Quellenbasis deutlich verbreitert, damit wir der steigenden Nachfrage gerecht werden können. Bei der Lieferfähigkeit trennt sich im Gebrauchtsoftware-Handel die Spreu vom Weizen."