Microsoft kauft IoT-Spezialisten Express Logic

Microsoft kauft IoT-Spezialisten Express Logic

(Quelle: Pixabay)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. April 2019 - Microsoft hat die Übernahme von Express Logic angekündigt. Der Kauf steht im Einklang mit dem Ziel des Unternehmens, die Präsenz im IoT-Markt zu verstärken.
Microsoft übernimmt Express Logic, ein kalifornisches Unternehmen, das Echtzeit-Betriebssysteme (RTOS) für Mikrocontroller in IoT-Geräten herstellt. Diese ermöglichen es Systemen, Echtzeitanwendungen auszuführen. Im Kontext des Internet der Dinge kann dies bedeuten, dass Maschinen Daten erhalten und dann in Echtzeit verarbeiten, ohne Anweisungen von einer externen Quelle zu benötigen.

"Als Teil von Microsoft glauben wir, dass unsere Kunden noch besser positioniert sein werden, um aufregende neue Funktionen des IoT zu erschliessen", so der CEO von Express Logic, William E. Lamie, in einem Blog-Beitrag.

Das 1996 gegründete Unternehmen mit Sitz in San Diego ergänzt das Sicherheitsangebot von Microsoft im Bereich der Mikrocontroller, Azure Sphere. Laut Microsoft wurde ThreadX RTOS bisher bereits mehr als 6,2 Milliarden Mal eingesetzt, was es zu einem der am häufigsten verwendeten Mikrocontroller-Einheiten (MCUs) weltweit macht.

"Mit dieser Akquisition werden wir den Zugang zu Milliarden neuer verbundener Endpunkte freischalten, die Anzahl der Geräte, die sich nahtlos mit Azure verbinden können, erhöhen und neue intelligente Funktionen ermöglichen", so Sam George, Direktor Microsoft Azure IoT in einem Blog Post.