Apples Monatsrechnung bei Amazon: 30 Millionen Dollar

Apples Monatsrechnung bei Amazon: 30 Millionen Dollar

(Quelle: pexels.com)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. April 2019 - Apple ist einer der grössten existierende AWS-Kunden. Der Konzern soll 30 Millionen pro Monat in AWS-Infrastruktur investieren – das führt zu einem bemerkenswerten Totalbetrag.
Mehr als 30 Millionen US-Dollar monatlich – dies der Betrag, den Apple in Infrastruktur von Amazon Web Services (AWS) stecken soll. Dies berichtet "CNBC" mit Bezug auf interne Quellen. Apple scheint sich in den letzten Monaten vermehrt auf Online-Services wie den iOS App Store, Applecare, Apple Pay and iCloud zu fokussieren, hinzu kommen Ankündigungen zu Streaming- und News-Diensten ("Swiss IT Reseller" berichtete). Dafür hat Apple zwar grundsätzlich Pläne einer eigene Cloud-Infrastruktur, müsse aber, um diese Dienste zuverlässig bereitstellen zu können, fremde Infrastruktur hinzuziehen, auch wenn dafür die Hilfe eines Konkurrenten nötig sei.

So soll Apple bei Amazon einen Mehrjahresvertrag für die Nutzung von AWS-Infrastruktur unterzeichnet haben. Dieser umfasse unter anderem einen Mindestumsatz auf der AWS-Cloud von 1,5 Milliarden US-Dollar innerhalb von fünf Jahren. Wie es weiter heisst, gibt Apple bei Amazon damit mehr Geld als etwa Adobe, Capital One, Pinterest oder Lyft aus. Beide Unternehmen haben sich bisher nicht zum Geschäftsverhältnis geäussert.