Weltweiter Umsatz mit Servern steigt im vierten Quartal 2018 um 18 Prozent

Weltweiter Umsatz mit Servern steigt im vierten Quartal 2018 um 18 Prozent

(Quelle: Microsoft)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. März 2019 - Der weltweite Server-Markt ist weiterhin im Plus. Im vierten Quartal 2018 stiegen die Umsätze um fast 18 Prozent, ausserdem wurden beinahe 9 Prozent mehr Server verkauft als im Vorjahresquartal.
Laut einer Studie von Gartner konnte der weltweite Server-Markt im vierten Quartal 2018 weiter wachsen. Der Umsatz mit Servern stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 17,8 Prozent, und auch die Zahl der ausgelieferten Server konnte im gleichen Zeitraum um 8,5 Prozent zulegen. Über das gesamte Jahr 2018 hinweg betrachtet lag das Umsatzwachstum bei 30,1 Prozent, im Jahresvergleich wurden somit 13,1 Prozent mehr Server verkauft als im Jahr 2017.

"Service-Provider investierten weiter verstärkt in Datenzentren, wenn auch auf niedrigerem Niveau als zu Anfang des Jahres 2017. Sie reagierten damit auf die steigende Nachfrage von Kunden und darauf, dass Unternehmen Services bei Cloud-Providern einkaufen", erklärt Kiyomi Yamada, Senior Principal Analyst bei Gartner. "Um von den Veränderungen im Markt für Data-Center-Infrastruktur zu profitieren, sollten Server-Hersteller sich auf ein weiteres Wachstum in der Server-Nachfrage auch im Jahr 2019 einstellen. Gegenüber dem Jahr 2018 wird sich das Wachstum allerdings voraussichtlich verlangsamen."