Western Digital entlässt in den USA über 300 Mitarbeiter

Western Digital entlässt in den USA über 300 Mitarbeiter

(Quelle: Western Digital)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. März 2019 - Western Digital wird im Mai in den USA mehr als 300 Mitarbeiter entlassen. Die Kündigungswelle ist Teil einer weltweiten Restrukturierung.
Der US-amerikanische Hersteller von Speichermedien Western Digital wird im Mai dieses Jahres in den USA mehr als 300 Mitarbeiter entlassen. Wie das Nachrichtenportal "CRN" schreibt, gehe dies aus einer Mitteilung von Western Digital an den Staat Kalifornien hervor. Von Gesetzes wegen müssen Unternehmen Massenentlassungen melden. Die Rede ist dabei von 313 Entlassungen, die ab dem 7. Mai vollzogen werden. Betroffen sind Mitarbeiter in den Werken in San Jose, Milpitas und Irvine.

Laut Steve Shattuck, einem Sprecher von Western Digital, seien die Entlassungen Teil einer weltweiten Restrukturierung. Die betroffenen Mitarbeiter seien bereits informiert worden. Jedoch schweigt sich das Unternehmen zum globalen Ausmass der Restrukturierung aus. Erst Ende Januar musste der Speicher-Hersteller einen Umsatzrückgang von 20 Prozent vermelden ("Swiss IT Reseller" berichtete). Die Aktie gab daraufhin um 5 Prozent nach, und das Management stellte für das kommende Jahr Kosteneinsparungen in Aussicht stellte.