Credit Suisse stockt Risikokapitalgefäss auf

Credit Suisse stockt Risikokapitalgefäss auf

(Quelle: Credit Suisse)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Februar 2019 - Zusätzliche 70 Millionen Franken für den Risikokapitalfonds Credit Suisse Entrepreneur Capital – so feiert die Bank den Tag des Unternehmers und den 200. Geburtstag des Firmengründers Alfred Escher.
Credit Suisse feiert den Tag des Unternehmers und den 200. Geburtstag von Alfred Escher, der 1856 die Schweizerische Kreditanstalt gründete. Zu diesem Anlass stockt die Grossbank ihr Risikokapitalgefäss Credit Suisse Entrepreneur Capital von 130 auf 200 Millionen Franken auf. Sie will damit ihr Engagement für den Schweizer Werkplatz weiter ausbauen und zur nachhaltigen Förderung des Unternehmertums in der Schweiz beitragen. Im Unterschied zum kürzlich lancierten Swiss Enterpreneurs Fund, an dem Credit Suisse ebenfalls stark beteiligt ist, liegt die Investitionshöhe bei Credit Suisse Entrepreneur Capital mit 250'000 bis 8 Millionen Franken deutlich tiefer.

Der Fonds wurde 2011 unter dem Namen SVC AG für KMU Risikokapital ins Leben gerufen und hat bisher 130 Millionen Franken in über 50 KMU in unterschiedlichen Entwicklungsphasen investiert. Nun wird er um weitere 70 Millonen Franken erhöht. Im Vordergrund der Förderung stehen für Credit Suisse etablierte Unternehmen, die Kapital für Wachstums- und Erweiterungsinvestitionen benötigen, Gewerbebetriebe mit ausgeprägter regionaler Bedeutung, die ihre lokal verankerten Arbeitsplätze sichern wollen sowie Start-ups in den Bereichen Robotics und Automation, Medtech und Fintech. So handelt es sich beim jüngsten Investment um das ETH-Spinoff Fotokite, das kabelgesteuerte, automom und zeitlich unlimitiert betreibbare Drohnen herstellt.