Sophos übernimmt Darkbytes

Sophos übernimmt Darkbytes

(Quelle: Sophos)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Februar 2019 - Sophos hat den Spezialisten für Endpoint-Security-Plattformen Darkbytes übernommen. Dieser bietet eine einheitliche Plattform für Security Operations Center Services.
Der Security-Spezialist Sophos hat Darkbytes übernommen, ein Unternehmen, das auf die Entwicklung von Endpoint-Security-Plattformen fokussiert ist. Mithilfe schlanker Sensoren, Inventarisierung von Beständen, Managed Threat Hunting und Automatisierungstechnologien will Darkbytes Endpoint Security auf Enterprise-Niveau anbieten, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Belegschaft von Darkbytes soll seine Erfahrung in den Bereichen Managed Detection and Response (MDR) und Security Orchestration Automation Response (SOAR) bei Sophos einbringen. "Sophos prognostiziert, dass sich künftig alle IT-Security-Produkte zu adaptiven und verwalteten Services entwickeln. Zunehmend mehr Unternehmen erkennen, dass sie nicht in der Lage sind, Ressourcen schnell genug zu skalieren, um auf die heutigen Bedrohungen zu reagieren", erklärt Joe Levy, Chief Technology Officer bei Sophos. "Die Stärke und Architektur der Darkbytes-Plattform beschleunigt die Pläne von Sophos, globale Managed Security Services bereitzustellen, die Endpunkte, Firewalls, mobile Geräte, drahtlose Access Points und weitere Komponenten umfassen. Wir begrüssen das Darkbytes-Team bei Sophos und freuen uns, die Services in den nächsten Monaten über unser Partnernetzwerk vorzustellen", so Levy weiter.