Über ein Drittel der Unternehmen setzen bereits Künstliche Intelligenz ein

Über ein Drittel der Unternehmen setzen bereits Künstliche Intelligenz ein

(Quelle: Pixabay)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Januar 2019 - Laut einer Studie von Gartner setzen 37 Prozent der Unternehmen bereits auf künstliche Intelligenz. Das sind 270 Prozent mehr als noch vor vier Jahren.
Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Gartner setzen immer mehr Unternehmen auf Künstliche Intelligenz in irgendeiner Form. Waren es 2018 noch 25 Prozent, so sind es heute 37 Prozent. Die Zahl der Unternehmen aller Branchen, die KI einsetzen, sei in den vergangenen vier Jahren somit um 270 Prozentpunkte gestiegen und habe sich im vergangenen Jahr sogar verdreifacht. Diese Ergebnisse sind insofern erstaunlich, als viele Unternehmen bekanntlich mit einem akutem Talentmangel zu kämpfen haben, wie die Autoren der Studie anmerken.

Keine Angaben werden zur Komplexität der eingesetzten KI gemacht. Wie aber Chris Howard, Distinguished Research Vice President bei Gartner, erklärt, sei man noch weit entfernt von einer Künstlichen Intelligenz, die komplexe Aufgaben komplett übernehmen könne, aber man sei schon so weit, dass KI in der Lage sei, Arbeitsabläufe und Entscheidungen zu unterstützen, was als Augmented Intelligence oder zu Deutsch Erweiterte Intelligenz bezeichnet werde.

"Noch vor vier Jahren war die Implementierung von KI selten – nur 10 Prozent der Befragten gaben an, dass ihre Unternehmen KI eingesetzt haben oder planen, dies in Kürze zu tun. 2019 ist diese Zahl auf 37 Prozent gestiegen – dies entspricht einem Plus von 270 Prozentpunkten in den letzten vier Jahren", betont Chris Howard. Und weiter: "Bei CIOs, deren Unternehmen keine KI einsetzen, sind die Chancen hoch, dass ihre Wettbewerber dies tun. Das könnte dann zum Problem werden."