PEG übernimmt Aktienmehrheit der Offix Holding

PEG übernimmt Aktienmehrheit der Offix Holding

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Januar 2019 - Die Papeteristen Einkaufsgenossenschaft (PEG) übernimmt die Offix Holding, indem sie ihre Beteiligung von heute 40 auf 80 Prozent erhöht. Zudem kommt es zu einer Rochade im Verwaltungsrat.
PEG übernimmt Aktienmehrheit der Offix Holding
(Quelle: Offix Holding)
Die Papeteristen Einkaufsgenossenschaft (PEG) übernimmt die Aktienmehrheit an der Offix Holding. Hierfür erhöht sie – wie bereits seit 2015 geplant – ihre Beteiligung von heute 40 Prozent auf 80 Prozent. Die Offix Holding entstand 2015 aus dem Zusammenschluss des operativen Geschäfts der PEG, welches in das neu gegründete Unternehmen Papedis ausgelagert wurde, mit der Ecomedia-Gruppe bestehend aus Ecomedia und Oridis. Zur Gruppe gehören heute auch Office Leader und Docuserv.

Laut einer Mitteilung der PEG verbleiben die drei bisherigen privaten Mehrheitsaktionäre mit einer Beteiligung von 20 Prozent im Aktionariat, wobei die PEG über eine Call Option bis 2024 auf deren verbleibenden Anteile verfügt. Im Rahmen der Transaktion kommt es auch zu mehreren Wechseln im Verwaltungsrat. Peter Bühler, Erik Birgelen und Stephan Annaheim treten zurück, während Thomas Bähler, Susanne Mader, Christoph Birgelen und Roman Büchler in den Verwaltungsrat nachrücken. Ueli Wachter hingegen verbleibt auf seinem Posten. Christoph Clavadetscher schliesslich wird Präsident des Verwaltungsrates.

"In einem ausgesprochen schwierigen Marktumfeld für den Schweizer Bürofachhandel erwarten wir von dieser Transaktion eine langfristige Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der vielen unabhängigen Fachhändler in der Schweiz", wertet Christoph Clavadetscher, Präsident des Verwaltungsrates von PEG, die Bedeutung der Übernahme.

Über den Kaufpreis des Aktienpakets wurde Stillschweigen vereinbart.