Trovarit-Studie 2018: Opacc erneut mit Spitzenbewertung

Trovarit-Studie 2018: Opacc erneut mit Spitzenbewertung

(Quelle: Pixabay/Kreatikar)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Dezember 2018 - Die Studie "ERP in der Praxis" wird von Trovarit seit 14 Jahren durchgeführt. Auch in diesem Jahr konnte Opacc das Top-Ranking verteidigen.
Trovarit versteht sich als Marktanalyst und neutraler Ansprechpartner in allen Fragen rund um den Einsatz von Unternehmenssoftware in Unternehmen. Die Studie "ERP in der Praxis - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven" ist mit mehr als 15'000 Teilnehmern der grösste anbieterunabhängige Erfahrungsaustausch unter ERP-Anwendern und wird seit 2004 alle zwei Jahre in der Schweiz, Deutschland und Österreich durchgeführt.

Nun wurden die Ergebnisse aus dem Jahr 2018 veröffentlicht. Mehr als 2000 Unternehmen in der DACH-Region und insgesamt 157 ERP-Lösungen wurden dabei untersucht. Die Umfrage zeigt, welche Systeme tatsächlich in Unternehmen installiert sind, wofür sie eingesetzt werden und wie sie verwaltet werden. Schliesslich weist die Studie die tatsächliche Zufriedenheit der Anwenderunternehmen in ihrem Tagesgeschäft aus und zeigt, dass es einen signifikanten Zusammenhang zwischen der Anwenderzufriedenheit und dem Nutzen einer ERP-Lösung gibt.

Kunden schätzen die Möglichkeit, neue Versionen schnell und einfach zu übernehmen. Dies unabhängig von der Grösse der spezifischen Erweiterungen und Anpassungen. Dieser Punkt wird für Unternehmen immer wichtiger, da ERP-Einrichtungen laut der Studie im Durchschnitt mehr als elf Jahre alt sind.

Der Schweizer ERP-Anbieter Opacc konnte sich dabei die höchsten Nutzerbewertungen sowohl für die Leistung als Lieferant als auch für die Leistung der Opacc-Unternehmenssoftware erhalten. Keiner der 40 Schweizer ERP-Hersteller schafft ein besseres Verhältnis zwischen Anbieterleistung und Produktqualität. Und Opacc muss sich auch dem Vergleich mit Lösungen aus Deutschland und Österreich nicht entziehen. Mit diesem Ergebnis verteidigte Opacc einmal mehr den vor zehn Jahren erreichten Podiumsplatz. Opacc steht an erster Stelle in den Kernkriterien Upgradefähigkeit, Support und MobileERP.

Die diesjährige Studie bestätigt derweil die Erkenntnis, dass schlanke ERP-Lösungen, Branchenlösungen und/oder Lösungen kleinerer Anbieter mit einem relativ kleinen Kundenstamm in Bezug auf die Benutzerzufriedenheit insgesamt am besten abschneiden. Gut positionierte Lösungen wie Syslog, ISSOSPro, Isah, Alphaplan, BMD, Cim ERP und Cobus ERP/3 erfüllen mindestens eine dieser Bedingungen. Die besten Lösungen unter den grösseren Anbietern hingegen können nur in der Mitte des Feldes gefunden werden. Einer der Gründe dafür sind die hohen Anforderungen verbunden mit einem deutlich höheren Aufwand bei der Einführung, Wartung und Betreuung des (End-)Anwenders. IFS Applications und Infor ERP LN haben sich in diesem Segment deutlich verbessert.