Swisscom und Zürcher Kantonalbank investieren in Scailyte

Swisscom und Zürcher Kantonalbank investieren in Scailyte

(Quelle: Scailyte)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Dezember 2018 - Das Start-up Scailyte konnte sowohl die Swisscom wie auch die Zürcher Kantonalbank als Investoren gewinnen. Zudem wird der VR unter anderem mit Dominique Megret, Leiter von Swisscom Ventures, erweitert.
Das Luzerner Start-up Scailyte, das AI-basierende Software für die Analyse von komplexen Einzelzellen, kann zwei namhafte neue Investoren präsentieren. Sowohl die Zürcher Kantonalbank als auch Swisscom Ventures unterstützen das Biotech-Start-up, wobei das Volumen der Investitionen nicht genannt wird.

Darüber hinaus konnte Scailyte, ein Spin-off der ETH, laut Mitteilung im Rahmen einer Seed-Finanzierung 2,75 Millionen Franken generieren. Mit dem gesammelten Kapital wolle man zum einen den Markteintritt – die Scaivision genannte Biomed-Research-Software soll 2019 auf den Markt kommen – unterstützen, zum anderen die Entwicklung der Lösung beschleunigen.

Zusammen mit den neuen Investoren gibt es auch eine Erweiterung des Scailyte-Verwaltungsrats. Neu im VR sind sowohl Dominique Megret, Leiter von Swisscom Ventures, wie auch Pascal Winnen, CEO von Hemex, einem Unternehmen, das Unternehmen im Biotech- und Medizinsektor unterstützt.