Globaler Ethernet-Switch- und Router-Markt erreicht neues Allzeithoch

Globaler Ethernet-Switch- und Router-Markt erreicht neues Allzeithoch

(Quelle: Cisco)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Dezember 2018 - Im dritten Quartal stiegen die Umsätze im globalen Ethernet-Switch- und Router-Markt auf 11 Milliarden Dollar womit ein neuer Rekordstand erreicht wurde. Beherrscht wird der Marktbereich nach wie vor unangefochten von Cisco.
Die Marktbeobachter der Synergy Research Group haben ihre Analyse des weltweiten Ethernet-Switch- und Router-Markts für das dritte Quartal veröffentlicht. Gemäss der Studie konnte der Marktbereich im Vergleich zum Vorjahresquartal zwar nur um einen Prozentpunkt zulegen, doch wurde damit ein Umsatzvolumen von über 11 Milliarden Dollar erreicht, so viel wie noch nie zuvor in einem Quartal.

Als grösstes Segment nennen die Studienverfasser den Ethernet-Switch-Markt, auf den 60 Prozent des Umsatzes entfallen und der auch das grösste Wachstum aufweist. Was die regionale Verteilung betrifft, so entfallen fast 40 Prozent der globalen Einnahmen auf den US-amerikanischen Markt.

Mit einem Marktanteil von 53 Prozent wird der Switch- und Router-Markt nach wie vor von Cisco beherrscht, wobei der Netzwerkriese die Konkurrenz in quasi allen Teilsegmenten deutlich distanziert. Im Bereich der Enterprise-Router wird der Marktanteil etwa mit 63 Prozent beziffert, während er im Ethernet-Switch-Bereich an die 60Pprozent und bei den Routern für Service Provider immerhin noch 50 Prozent beträgt. Im Gesamtmarkt folgen mit deutlichem Abstand die Anbieter Huawei, Juniper, Nokia, Arista sowie HPE, deren Marktanteile im Bereich von 4 bis 11 Prozentpunkten liegen.