Competec baut Lagerkapazität in Willisau aus

Competec baut Lagerkapazität in Willisau aus

(Quelle: Competec)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. November 2018 - Competec baut in Willisau eine dritte Autostore-Anlage, um seine Lagerkapazitäten zu erhöhen. Die neue Anlage soll grösser sein als die beiden ersten zusammen. Damit reagiert das Unternehmen auf die Verzögerung beim geplanten Lager-Neubau.
Die Competec-Gruppe will weiter in den Logistikstandort Willisau investieren. Weil das Bundesgerichtsurteil zum seit langem geplanten Neubau noch aussteht ("Swiss IT Reseller" berichtete), hat Competec mit dem Ausbau des bestehenden Gebäudes begonnen. Zu diesem Zweck wurde der Bau eines dritten automatischen Kleinteilelagers vorgezogen. Autostore III, wie die Anlage heisst, soll grösser werden als die beiden bestehenden Autostore-Anlagen zusammen.

"Seit 2012 haben wir intern laufend auch in kleineren Etappen ausgebaut und optimiert. Mit Autostore III steht nun jedoch wieder ein grosser Schritt an", kommentiert Roland Brack. Fasse das 2012 in Betrieb genommene Lager Autostore I auf kompaktem Raum rund 85'000 Rüstbehälter und die seit 2015 betriebene zweite Anlage deren rund 125'000, so soll Autostore III bereits zur Inbetriebnahme im Herbst 2019 rund 170'000 Behälter fassen. Darüber hinaus würden auch 20 Kommissionier-Arbeitsplätze entstehen. Eine weitere Erweiterungsphase soll Platz für rund 150'000 Behälter bieten und 20 zusätzliche Kommissionier-Arbeitsplätze ermöglichen. Damit soll sich bereits mit der ersten Ausbau-Etappe Competecs Kapazität zur Lagerung und zum Versand von Kleinartikeln bis zum Vorweihnachtsgeschäft 2019 beinahe verdoppeln, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt.