Quickline hat nun eine vollzählige Geschäftsleitung

Quickline hat nun eine vollzählige Geschäftsleitung

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. November 2018 - Quickline hat Urs von Ins (Bild) als Chief Marketing Officer und Olaf Riebe als Chief Technical Digital Officer an Bord geholt. Mit den beiden Neuzugängen ist die Geschäftsleitung des Unternehmens wieder vollzählig.
Quickline hat nun eine vollzählige Geschäftsleitung
(Quelle: Quickline)
Der Bieler Full-Service-Provider Quickline hat seine Geschäftsleitung komplettiert. Dafür hat das Unternehmen Urs von Ins als Chief Marketing Officer (CMO) und Olaf Riebe als Chief Technical Digital Officer (CTDO) verpflichtet. Die beiden neuen Geschäftsleitungsmitglieder ergänzen die bisherige Führungsriege um den CEO Frédéric Goetschmann und Chief Operating Officer (COO) Egon Perathoner.

Der 1967 geborene Urs von Ins ist eine bekannte Persönlichkeit in der Schweizer IT-Szene. Er verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen B2B-Outsourcing und Supply Chain Management und war zuletzt als Managing Director Services bei Also Schweiz tätig. Seine berufliche Laufbahn begann er bei der Post. Urs von Ins verfügt über ein eidgenössisches Diplom als Marketingleiter sowie eine Advanced-Executive-Ausbildung am renommierten Management-Institut Insead von Fontainebleau in Paris.
Olaf Riebe war vor seinem Wechsel zu Quickline beim international tätigen Software-Unternehmen IMTF als Group CTO und Head of Business Unit Enterprise Content Management Teil der Geschäftsleitung. Der studierte Informatiker war mehrere Jahre im Wissenschaftsbereich tätig, forschte auf dem Gebiet der Parallelrechner- und Netzwerkarchitekturen. Später wechselte er in die Privatwirtschaft, wo er während rund 25 Jahren diverse Führungsstationen in verschiedenen mittelständischen Unternehmen durchlief. Riebe studierte Technische Informatik und Computertechnik an der Technischen Universität Ilmenau und promovierte an der Humboldt Universität in Berlin.

"Quickline ist seit 25 Jahren erfolgreich im Markt unterwegs. Das wollen wir mit der neuen Führungscrew fortführen. Wir wollen auch zukünftig als relativ kleiner Player mit den Grossen mithalten oder gar besser sein", sagt Frédéric Goetschmann und unterstreicht: "Ich freue mich, mit Urs von Ins und Olaf Riebe zwei erfahrene Führungspersönlichkeiten neu mit an Bord zu haben. Und ich bin überzeugt, mit ihnen die passenden Personen für die Weiterentwicklung von Quickline gewonnen zu haben."