Markt für Robotik-Prozess-Automatisierung legt markant zu

Markt für Robotik-Prozess-Automatisierung legt markant zu

(Quelle: Pixabay)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. November 2018 - Bis zum Jahr 2022 soll der Markt für robotergesteuerte Prozessautomatisierung jährlich um über 50 Prozent wachsen, um dann ein Volumen von 2,4 Milliarden Dollar zu erreichen.
Die Analysten von Gartner haben den Software-Markt für Robotik-Prozessautomatisierung, kurz RPA, unter die Lupe genommen und bescheinigen dem Marktbereich für die nächsten Jahre beachtlich hohe Wachstumsraten. RPA-Anwendungen nutzen Software-Roboter und künstliche Intelligenz, um menschliche Interaktionen über Benutzerschnittstellen nachzuahmen.

Die Marktauguren gehen davon aus, dass dieses Jahr im RPA-Markt die Summe von 680 Millionen Dollar umgesetzt wird und dass bis in vier Jahren ein Volumen von 2,4 Milliarden Dollar erreicht wird. Sollte sich die Prognose bewahrheiten, würde damit ein mittleres jährliches Wachstum von 57 Prozent erreicht werden. Wie die Studienverfasser festhalten, sind es heute insbesondere Banken, Versicherungen oder Telekommunikationsunternehmen, die bestehende manuelle Aufgaben und Prozesse, aber auch die Funktionen von Legacy-Systemen automatisieren. Gartner schätzt, dass heute 60 Prozent der Unternehmen mit einer Milliarde Dollar Umsatz bis Ende Jahr RPA-Tools im Einsatz haben. Sie erhoffen sich dadurch tiefere Kosten, höhere Präzision sowie Verbesserungen in Sachen Compliance.