A10 Networks und NEC vereinbaren globale Partnerschaft

A10 Networks und NEC vereinbaren globale Partnerschaft

(Quelle: Pixabay/kewl)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. November 2018 - A10 Networks und NEC haben eine globale Systemintegrations- und Reseller-Partnerschaft beschlossen. Profitieren sollen davon insbesondere die Servicebetreiber von 5G-Netzwerken.
Der in Kalifornien ansässige Anbieter von intelligenten, automatisierten Cyber-Sicherheitslösungen A10 Networks hat eine globale Systemintegrations- und Reseller-Partnerschaft mit NEC angekündigt. Im Rahmen der Kooperation integriert NEC die Sicherheitsprodukte und -technologien von A10 in die eigenen 5G-, Pre-5G- und Network-Functions-Virtualization (NFV)-Infrastruktursysteme.

Wie A10 Networks und NEC in einer Mitteilung schreiben, soll die strategische Partnerschaft der beiden Unternehmen es Service Providern ermöglichen, "ein Level an Sicherheit zu erreichen, das erforderlich ist, um die Bereitstellungsanforderungen von 5G-Infrastrukturen zu erfüllen". Die Partnerschaft soll den Dienstanbietern zudem Schutz vor potentiellen Bedrohungen bieten, die sich etwa aus verteilten offenen Architekturen oder dem massiven Zustrom von IoT-Geräten ergeben.

"Wir arbeiten schon seit langem mit NEC zusammen, um die Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen", so Lee Chen, Gründer und CEO von A10 Networks. "Mit der Umstellung auf 5G verändern Dienstleister auf der ganzen Welt ihr Angebot. Das bedeutet enorme Wachstumschancen und Umsatzmöglichkeiten – jedoch birgt 5G auch neue Sicherheitsrisiken. Dienstleister müssen sich deswegen darauf konzentrieren, Wege zu finden, ihr Unternehmen sowie ihre Kunden zu schützen."