Swico-Geschäftsführer Hensch tritt zurück - Nachfolger wird gesucht

Swico-Geschäftsführer Hensch tritt zurück - Nachfolger wird gesucht

(Quelle: Swico)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Oktober 2018 - Jean-Marc Hensch hat seinen Rücktritt als Swico Geschäftsführer auf das zweite Quartal 2019 angekündigt. Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger ist bereits angelaufen.
Nach sieben Jahren tritt Jean-Marc Hensch als Geschäftsführer von Swico nächstes Jahr von seinem Posten zurück. Wie der Verband mitteilt, will Hensch sein Mandat im zweiten Quartal kommenden Jahres niederlegen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Weiter heisst es, er habe dem Vorstand mitgeteilt, er möchte nach dem 60. Altersjahr nicht mehr in einer operativen Funktion eingebunden sein. Die genauen Modalitäten wie auch den konkreten Zeitpunkt sollen mit dem Verbandsvorstand im gemeinsamen Einvernehmen geregelt werden. Jean-Marc Hensch hat die Führung des ICT-Wirtschaftsverbandes 2012 übernommen und wurde damit auch zum Vorsitzenden des Swico Recycling Boards gewählt. Seit 2014 übt er die Funktion mit einem 60-Prozent-Pensum aus.

Der Swico-Vorstand habe die Rücktrittsankündigung mit Bedauern und Verständnis zur Kenntnis genommen, teilt die Verbandsspitze mit. Man habe im Rahmen der alljährlichen Klausurtagung bereits erste Entscheide bezüglich Nachfolgeregelung gefällt. Interessierte können ihre Bewerbung auf die Geschäftsführer-Stelle per sofort einreichen. Laut Stellenprofil wird nach einem englisch und französisch sprechenden Hochschulabsolventen, vorzugsweise in Informatik, Wirtschaft oder Recht, mit Führungserfahrung in der ICT-Branche gesucht.