Virtual Solution erweitert Partnermodell Richtung Security as a Service

Virtual Solution erweitert Partnermodell Richtung Security as a Service

(Quelle: Virtual Solution)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. September 2018 - Neu können Partner von Virtual Solution ihren Endkunden die sichere Nutzung mobiler Endgeräte mit der Container-Technologie SecurePIM als Service anbieten.
Virtual Solution, Sicherheitsspezialist aus Deutschland mit verschiedenen Partnern auch in der Schweiz, hat eine Erweiterung des Partnermodells bekannt gegeben. Neu sollen Partner ihren Kunden die Container-Lösung SecurePIM über eine multimandantenfähige Plattform auch als Dienstleistung zur Verfügung stellen. Damit ermöglicht der Hersteller den Partnern zusätzliche Möglichkeiten im Bereich Mobile Security as a Service – ein Partnermodell, das bereits vor einem Jahr vorgestellt wurde. Partner sollen SecurePIM auch zusammen mit anderen Services anbieten können, beispielsweise mit Office 365 oder mit Firewall-Lösungen, und dadurch für den Kunden passende Angebote zusammenstellen und zusätzliche Umsätze zum Beispiel durch Service-Leistungen generieren, wie Virtual Solution erklärt.

"IT-Sicherheit ist so komplex geworden, dass Unternehmen ohne spezialisierte Fachkräfte hier kaum erfolgreich agieren können", erklärt Günter Junk, CEO von Virtual Solution. "Managed Services werden im Bereich Sicherheit daher über kurz oder lang zum Standard werden. Unser Partnermodell bietet Dienstleistern die Möglichkeit, sich rechtzeitig zu positionieren und entsprechende Umsätze zu generieren."