Aduno übernimmt Accarda komplett

Aduno übernimmt Accarda komplett

(Quelle: Aduno)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. September 2018 - Mit dem Erwerb der verbleibenden 70 Prozent am Bezahllösungsspezialisten Accarda will sich die Aduno-Gruppe im Kartenbereich stärken und die Partnerschaft mit Manor weiter ausbauen.
Die im Payment-Bereich tätige Aduno-Gruppe übernimmt den ebenfalls im Bezahllösungsumfeld aktiven Dienstleister Accarda vollständig. Bis anhin hielt die Aduno-Gruppe eine 30-Prozent-Beteiligung, während die verbleibenden 70 Prozent im Besitz von Maus Frères waren, der unter anderem die Manor- und Jumbo-Ketten gehören. Aduno hat den Zuschlag zur Akquisition der verbleibenden 70 Prozent in einem Bieterverfahren erhalten, wobei man über die Höhe des Kaufpreises Stillschweigen vereinbart hat.

Mit der kompletten Übernahme wolle man sich im strategisch wichtigen Kartengeschäft stärken, lässt Aduno verlauten. Dabei will man insbesondere die mit Accarda bestehende Partnerschaft mit Manor weiter ausbauen. Zudem würden sich mit der Übernahme nachhaltige Skaleneffekte auf das bestehende Portfolio der Aduno-Gruppe" ergeben und man stärke die Position der Gesellschaft im Retail-Bereich.

"Als neuer CEO der Aduno-Gruppe bin ich davon überzeugt, dass eins und eins im vorliegenden Fall deutlich mehr als zwei ergeben. Im Schulterschluss werden die Aduno Gruppe und Accarda neue Wachstumssynergien erschliessen", freut sich Aduno-CEO Max Schönholzer über die gelungene Akquisition.