Weitere Verzögerungen beim Competec-Erweiterungsbau in Willisau

Weitere Verzögerungen beim Competec-Erweiterungsbau in Willisau

(Quelle: SITM)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. September 2018 - Nachdem das Kantonsgericht eine Beschwerde gegen den Erweiterungsbau des Competec-Logistikzentrums in Willisau abgewiesen hat, kommt der Fall jetzt vor Bundesgericht.
Das Hin und Her rund um den Competec-Ausbau in Willisau geht in eine neue Runde. Seit 2015 plant das Unternehmen einen Erweiterungsbau in Willisau. Nachdem im Juli dieses Jahres das Luzerner Kantonsgericht eine Beschwerde von Anwohnern abgewiesen hatte, glaube man sich am Ziel ("Swiss IT Reseller" berichtete). Doch weit gefehlt. Wie "SRF" in Erfahrung gebracht hat, wollen die Beschwerdeführer den Gerichtsentscheid nicht akzeptieren und ziehen den Fall weiter ans Bundesgericht. Gemäss der "SRF"-Meldung stören sich zwei Nachbarn an der Höhe des Gebäudes, die 31 Meter erreichen soll.

Bei Competec zeigt man sich derweil nicht gänzlich überrascht von der Entwicklung. Wie Roland Brack gegenüber "Inside-IT" erklärt, kam die Beschwerde nicht "ganz unerwartet". Man habe Vorkehrungen getroffen, um sich mit der Situation zu arrangieren und werde jetzt andere Projekte vorziehen. Weiter heisst es, man müsse sich darauf einstellen, ein weiteres halbes Jahr zu verlieren, weshalb man die Ressourcen "in einen massiven Ausbau im bestehenden Gebäude" stecken werde. Erst im Juli habe man die Baubewilligung für eine dritte Autostore-Anlage erhalten und können den internen Ausbau der Kapazität nun voll vorantreiben.