Storage-Markt setzt Höhenflug fort

Storage-Markt setzt Höhenflug fort

(Quelle: HPE)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. September 2018 - Die Umsätze im weltweiten Speichermarkt stiegen im Q2 um über 21 Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar. Dell EMC konnte die Marktführung dank überdurchschnittlichem Wachstum behaupten.
Der globale Enterprise-Storage-Markt konnte auch im zweiten Quartal beachtlich hohe Zuwachsraten von über 20 Prozent erzielen, so eine aktuelle Studie von IDC. Wie die Analysten mitteilen, stiegen die Umsätze zwischen April und Juni um 21,3 Prozent auf 13,2 Milliarden Dollar. Die ausgelieferte Speicherkapazität stieg derweil im selben Zeitraum um über 70 Prozent auf knapp 112 Exabytes (oder 112 Millionen Terabytes). Am meisten zulegen konnten im Berichtsquartal die Umsätze der ODMs, die um fast 32 Prozent auf 3,3 Milliarden Dollar anstiegen. Bei den Server-basierten Speichersystemen betrug der Zuwachs 25 Prozent auf 3,8 Milliarden Dollar, während die Umsätze bei externen Storage-Lösungen um 14,4 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar anzogen.

Dell EMC konnte im Q2 die Marktführung mit einem Umsatzanstieg von 26,6 Prozent erfolgreich behaupten und verfügt gemäss der Erhebung über einen Marktanteil von 19,1 Prozent. Deutlich Federn lassen musste der einstige Platzhirsch HPE. Die Storage-Einnahmen stiegen im Vorjahresvergleich nur um magere 2 Prozentpunkte, wodurch sich der Marktanteil von 20.6 auf 17,3 Prozent verringerte. Die weiteren Plätze werden belegt von Netapp (6,3%), IBM (4,6%) sowie Hitachi (3,1%). Erwähnenswert ist zudem die Entwicklung von Lenovo auf dem nächstfolgenden Platz: Der chinesische Hersteller konnte die Storage-Einnahmen im Q2 um über 130 Prozent steigern, wodurch sich der Marktanteil innert Jahresfrist quasi verdoppelte.