Weltweiter Wearable-Markt legt zu

Weltweiter Wearable-Markt legt zu

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. September 2018 - Das weltweite Geschäft mit Fitness-Armbändern und Smartwatches legte im zweiten Quartal 2018 um 5,5 Prozent zu.
Weltweiter Wearable-Markt legt zu
(Quelle: Apple)
Weltweit wurden laut IDC im zweiten Quartal 2018 27,9 Millionen Wearables ausgeliefert. Das sind 5,5 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Der Umsatz, der mit diesen Wearables gemacht wurde, stieg um 8,3 Prozent auf 4,8 Milliarden Dollar. Erklärt wird dieses überproportionale Wachstum mit der zunehmen Popularität von Smartwatches.

Allerdings: Was die Stückzahlen angeht, verzeichneten die entwickelten Märkte Nordamerika, Japan und Westeuropa einen Rückgang von 6,3 Prozent – bedingt durch den geringeren Absatz sogenannter Basis-Armbänder, einfache Schrittzähler sind damit beispielsweise gemeint.

Grösster Wearable-Hersteller weltweit ist Apple, mit einem Marktanteil von 17 Prozent, einem Wachstum von 38,4 Prozent und 4,7 Millionen verkauften Apple Watches. Xiaomi folgt auf Platz zwei, mit 15,1 Prozent Marktanteil und einem Wachstum von 19,8 Prozent. Fitibit belegt Rang drei (9,5% Marktanteil) und muss ein Stückzahlenminus von 21,7 Prozent hinnehmen. Grösster Gewinner ist Huawei, wo der Absatz um 118,1 Prozent auf 1,8 Millionen (6,5% Anteil) Stück hochging. Garmin belegt Platz fünf mit 1,5 Millionen Stück (Anteil 5,3%, Wachstum 4,1%).